Site menu:


weitere

Wigomaten fürs Volk

wigomatenNachdem die dritte Wigomat durch die Realität des Massenartikels "Kaffeemaschine" eingeholt worden war, versuchte man unter dem Namen Wigomat auch Billiggeräte zu etablieren:  Bunt, modisch, und in verschiedenen Größen.

Gebaut für Märkte von England bis Neuseeland, auch eine 12V-Version für Unterwegs. Immerhin wurden die Geräte durch die Sowjetunion in großen Stückzahlen geordert, so dass die Wigomat den begehrten Sprung über den eisernen Vorhang schaffte.








Experimente

wigomatWährend die Exportorientiertheit sowohl für den Filterkaffee als auch für die Marke als Erfolg gelten, versuchte man ab den 1980er Jahren mit weiteren Innovationen die Filterkaffee-  maschine technologisch zu optimieren.

Zu den realisierten Produkten aus den zig Wigomat-Patenten jener Zeit gehören die Einführung eines "Kalk-Indikators"  sowie eine Maschine mit mitabnehmbarer Heizplatte. Gestalterisch hingegen kann diese Phase als Tiefpunkt der Marke gelten.